Zur Startseite Neue Gesellschaft/Frankfurter Hefte - Aktuelle Ausgabe
 
 

Suche

DAS THEMA

 Wo bleibt die Gerechtigkeit?
Heft 4 | 2017

Matthias Micus

Kinderarmut in Deutschland

Foto: flammenhannes/photocase.de

»Glaube nicht, es muss so sein, weil es nie anders war.
Schaffe Möglichkeiten!« (Hedwig Dohm, 1831-1919)

Unmöglichkeiten sind Ausflüchte für sterile Gehirne.


Füge dich nicht, denke nach und dann handle. Oder, um es weniger brav zu sagen: Kämpfe! Es gibt wohl kaum einen schöneren Satz als den oben zitierten von Hedwig Dohm aus dem Jahr 1910, um uns zu ermutigen. Uns klar zu machen, dass wir uns nicht abfinden dürfen mit den Verhältnissen, sondern für unsere Rechte aufstehen müssen. Es ist ein emanzipatorischer Auftrag, den uns die frühe Frauenrechtlerin hinterlassen hat. Und eine Botschaft, die als Motto über all dem stehen könnte, was Frauen in über 100 Jahren bewegt haben.

» mehr...
» Heft bestellen...

Aktuelles

 

Lilly Breininger

Die Philippinen im Kampf mit sich selbst

Seit Rodrigo Roa Duterte Ende Juni 2016 das Amt des philippinischen Präsidenten übernahm, vergeht in dem Inselstaat kaum ein Tag ohne Schlagzeilen über ihn. Niemals zuvor erhielt ein Präsident eine so große Zustimmung aus der Bevölkerung. Niemals » mehr...

Editorial

 

Thomas Meyer

Die Botschaft der niederländischen Parlamentswahl, mit dem erfolgreichen Ausgang für die rechtsliberale Partei VVD von Premierminister Mark Rutte, auf die viele Europäer, vor allem die Führungsstäbe in den Volksparteien, so gebannt und bangend gestarrt hatten wie das Kaninchen auf die Schlange (namens Geert Wilders), ist leider nicht so eindeutig und erfreulich, wie es die Siegesfeiern am Abend des Wahltags verhießen. Gewiss, eine Fortsetzung der pro-europäischen Politik des alten EU-Kernlandes » mehr...


Finde uns auf Facebook