Menü

AutorenprofilPhilipp Lepenies

Philipp Lepenies

Ökonom und Professor für Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin. War nach Studium und Promotion über 10 Jahre lang als Projektmanager in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit tätig. Seitdem großes Interesse am Thema Transformation und an der Frage, warum sich bestimmte Konzepte und Ideen in der Politik durchsetzen und andere nicht.  Von ihm stammen u.a. die Bücher Die Macht der einen Zahl. Eine politische Geschichte des Bruttoinlandsproduks (Suhrkamp 2013), "Armut" (Beck 2017) sowie Art, Politics and Development. How Linear Perspective Shaped Policies in the Western World (Temple University Press 2014).

 

 

Die autobiografischen Angaben entstammen dem Zeitpunkt des jeweils letzten Beitrages.
Nach oben