Menü

Aktuelle Ausgabe: 9/2021

Die Entscheidung

© Foto: picture alliance / Flashpic | Jens Krick

Editorial

Von Thomas Meyer

Die Bundestagswahl steht vor der Tür, und ihr möglicher Ausgang scheint offener denn je – das gilt vor allem für die höchst unübersichtlichen Koalitionsvarianten. Immerhin ist klar erkennbar, dass in puncto Erfahrung, persönlicher Statur, Glaubwürdigkeit und Programm Olaf Scholz der Spitzenreiter unter den Kanzlerkandidaten ist. » Lesen

  • »Es geht letztlich um das Gefühl, politisch gut aufgehoben zu sein«

    Seit Dezember 2019 ist Norbert Walter-Borjans neben Saskia Esken SPD-Parteivorsitzender. Im Gespräch mit Richard Meng geht es um Emotionen in der Politik, die politische Konkurrenz, um Strategien im Bundestagswahlkampf – und Corona. » Lesen
  • Politisierung politisch nutzen

    Von Paulina Fröhlich
    Krisen politisieren. Nicht anders war es mit der Coronakrise. Sie hat unzähligen Menschen nachhaltig geschadet, aber sie hat sie auch politisiert. Alle haben die Erfahrung gemacht, dass politische Entscheidungen schnell, tiefgreifend in das Private wirken und drastisch den eigenen Alltag beeinflussen können. » Lesen
  • Afrikas Kampf um seine Kunstschätze Der Umgang mit dem kolonialen Erbe ändert sich

    Von Andreas Eckert
    Ende April 2021 kündigte die Bundesregierung an, zumindest einen großen Teil der über 1.100 in deutschen Museen aufbewahrten »Benin-Bronzen« zurückgeben zu wollen. Dabei handelt es sich um ein Kontingent von schätzungsweise 10.000 wertvollen Gegenständen, vornehmlich aus Bronze und Elfenbein, die 1897 während einer extrem gewalttätigen »Strafexpedition« von Mitgliedern britischer Kolonialtruppen aus dem Herrscherpalast von Benin-City im heutigen Nigeria geraubt wurden und seither die Bestände zahlreicher Museen weltweit (vor allem in Europa) sowie einige Privatsammlungen zieren. » Lesen
  • Unter dem Schleier der Öffentlichkeit

    Von Johano Strasser
    »Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages«, so steht es im Grundgesetz, »werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt«. Damit die Wahl für alle Bürger gleichermaßen eine freie Entscheidung sein kann, muss sie geheim sein. Nicht geheim, sondern öffentlich soll aber das sein, was dem Wahlgang vorausgeht, ... » Lesen
  • Jia Tolentino über das inszenierte Ich

    Von Beate Tröger
    Die Essays in "Trick Mirror" der 32-jährigen Journalistin Jia Tolentino, die Inszenierungen des Ichs im Internet untersuchen, schildern vor allem die problematische und zersetzende Form dieser Spiegelungen des Ichs in den unendlichen Weiten des Internets, die selbstverzerrende und -verwirrende Form, die mutmaßlich dem zutiefst humanen Wunsch entspringt, erkannt zu werden. » Lesen

Newsletter

Zu jeder Ausgabe alle Informationen kostenlos per Mail.

ePaper

Die digitale Ausgabe der NG|FH als Browseransicht für PC/Mac und Laptop oder App für Smartphone und Tablet.

Zum ePaper

Internationale Ausgabe

Die NG|FH in englischer Sprache!

Weitere Informationen

Nach oben